Verhandlung über Hamburger Hafen

Verhandlung über Hamburger Hafen

Verkehrsminister Dan Ťok (parteilos) hat am Montag in Hamburg mit Vertretern der Stadt über die Zukunft der dortigen tschechischen Häfen verhandelt.

24. 9. 2015 - Text: Franziska NeudertText: fn/čtk; Foto: Gerd Fahrenhorst

Laut Ťok sei Tschechien bereit, seine beiden Häfen gegen ein anderes Gelände zu tauschen. Die Vertreter der Hansestadt haben ein Areal angeboten, das Ťok zufolge mehr Vorteile biete. Tschechien hatte im Juni mit der Renovierung der Häfen begonnen, nachdem es sich 15 Jahre lang kaum um das Gelände gekümmert hatte. Die Olympiapläne Hamburgs könnten jedoch den Zugang zum Hafen einschränken. Der Saalehafen und der kleinere Moldauhafen wurden der Tschechoslowakei aufgrund einer Klausel im Versailler Vertrag verpachtet. Der Pachtvertrag läuft bis 2028.



Anzeige

Wir bedanken uns bei unserem Partner für die Unterstützung:

© 2020 pragerzeitung.cz
Datenschutz, Cookies & Tracking, Netiquette, Kontakt und Impressum

Design: ideasfirst, s.r.o. | Code: www.rinovo.cz