Kultur in der Fabrik

Kultur in der Fabrik

Industriebrachen zu Kulturfabriken! – die sogenannte Pilsener Kulturfabrik-Woche beleuchtet von 16. bis 20. September, wie sich verwaiste Industrieobjekte zu neuen Stätten des Gemeindelebens entwickeln können.

11. 9. 2013 - Text: PZText: CeBB/PZ; Foto: čvut

Anzeige

Auf dem Programm stehen Seminare, Workshops, Ausstellungen und Gesprächsforen. Diskutiert wird unter anderem über die ehemalige Brauerei Světovar in Pilsen, die als geplante Kulturfabrik zu den Hauptveranstaltungsorten der Kulturhauptstadt Europas 2015 gehört. In Seminaren vermitteln Fachleute ihre Kenntnisse in den Bereichen Finanzierung, Betrieb, Marketing und Programm-Management an Interessierte. Höhepunkt der Woche ist eine internationale Konferenz, an der Gäste aus der Schweiz, Spanien, Deutschland, den Niederlanden und Polen teilnehmen. Zum Abschluss der eintägigen Konferenz wird in der Parkanlage Smetanovy sady eine Ausstellung eröffnet, die ausgewählte Beispiele der Umgestaltung industrieller Denkmäler in europäischen Städten für kulturelle, künstlerische oder gemeinschaftliche Zwecke vorstellt. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei, um Anmeldung unter www.plzen2015.eu wird gebeten.  

Weitere Artikel

... von PZ
... aus dem Bereich Kultur

Abonniere unseren Newsletter