Zahl der Woche

22,9 Milliarden

22,9 Milliarden

2014 war für Tschechiens Landwirtschaft ein Jahr der Rekorde. Die Gewinne der hiesigen Agrarbetriebe stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent auf insgesamt 22,9 Milliarden Kronen (etwa 835 Millionen Euro).

12. 3. 2015 - Text: Corinna Anton

Wie das Tschechische Statistikamt in der vergangenen Woche meldete, waren die Ergebnisse damit so gut wie seit Beginn der Erfassung 1998 nicht. Ein Grund dafür war die außergewöhnlich gute Ernte. So stieg die gesamte landwirtschaftliche Produktion um mehr als acht Milliarden Kronen im Vergleich zu 2013 und erreichte mit 136,6 Milliarden Kronen (knapp fünf Milliarden Euro) ebenfalls einen Rekordwert. 79,5 Milliarden Kronen davon entfielen auf den Pflanzenbau, 51,6 Milliarden Kronen auf die tierische Erzeugung. Einen weiteren Beitrag zu den Rekordgewinnen leistete die Summe, die Landwirten aus nationalen und EU-Fonds gezahlt wurde. Insgesamt erhielten sie im vergangenen Jahr Fördergelder in Höhe von 32,9 Milliarden Kronen. Das waren zwölf Prozent mehr als 2013 und entspricht der zweithöchsten Summe seit 2009. 



Anzeige

Wir bedanken uns bei unserem Partner für die Unterstützung:

© 2020 pragerzeitung.cz
Datenschutz, Cookies & Tracking, Netiquette, Kontakt und Impressum

Design: ideasfirst, s.r.o. | Code: www.rinovo.cz