Schafe, Rock und Smetana

Schafe, Rock und Smetana

Im Juni beginnt die Festivalsaison – eine musikalische Reise durch die Regionen

1. 6. 2016 - Text: PZText: PZ; Fotos: Incase/CC BY 2.0, APZ und Eva Rinaldi/CC BY-SA 2.0

 

MetalFest – Pilsen
Nightwish, Zakk Wylde, Udo Dirkschneider – Metal-Fans brauchen wohl nicht mehr Gründe, um sich eine Karte für das MetalFest in Pilsen zu sichern. Aus Deutschland sind außerdem Heaven Shall Burn, Almanca und Crematory dabei. 3.–5.6.

Smetanova Litomyšl
Verdis „La traviata“, Dvořáks „Teufelskäthe“, Orffs „Carmina Burana“ – das Opernfestival in Ostböhmen ist eine Alternative für alle Festivalfreunde, die lieber im Konzertsaal sitzen als im Zelt. Allerdings kann man in Smetanas Geburtsstadt auch klassischer Musik unterm Sternenhimmel lauschen. 9.6.–3.7.

Rock for People – Hradec Králové
The Offspring, Massive Attack und Bullet for my Valentine sind nur einige bekannte Namen, die Festivalbesucher in Ostböhmen erwarten. Auch Anhänger des Electro Pop kommen bei Auftritten von Nero und Chvrches auf ihre Kosten. Ein Konzert der tschechischen Kultband Tři ­Sestry darf natürlich auch nicht fehlen. 3.–5.7.

Colours of Ostrava
Bei diesem Festival kommen fast alle Musikfans auf ihre Kosten: Im namhaften Line-up finden sich unter anderem das britische Electro-Duo Underworld, die Pyschedelic-Rock-Band Tame Impala aus Australien und der britische Singer-Songwriter Passenger. Auf dem ehemaligen Industriegelände können Besucher neben Konzerten auch Filme und Theaterstücke sehen. 14.–17.7.

Masters of Rock – Vizovice
Auf dem Gelände der Schnapsbrennerei in Vizovice stehen im Sommer für vier Tage ausnahmsweise nicht Slivovice und Hruškovice im Vordergrund, sondern Rockmusiker aus aller Welt. Besucher können sich auf die US-amerikanische Trash-Metal-Band Slayer, die Finnen von Apocalyptica und das deutsche Musikprojekt Avantasia freuen. 14.–17.7.



MHF Český Krumlov
Beim Internationalen Musikfestival treten vor historischer Kulisse der österreichisch-peruanische Tenor Juan Diego Flórez, der Pianist Alexei Volodin aus Russland und zahlreiche Ensembles auf. Auf dem Spielplan stehen unter anderem Filmmelodien von Ennio Morricone, Mozarts Requiem in d-Moll und Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 1 in fis-Moll. 15.7.–6.8.


Mighty Sounds – Tábor
Drei Nächte lang Punk, Rock, Ska, Reggae und Hardcore. Wer sich davon angesprochen fühlt, sollte zum Festival „Mighty Sounds“ fahren. Über 120 Inter­preten, Fußballturniere und Theateraufführungen stehen auf dem Programm. Zum Line-up gehören die britische Electro-Band Asian Dub Foundation, die Hard-Core-Musiker Polar und die deutsche Band Terrorgruppe. 22.–24.7.


Let It Roll – Milovice
Mit rund 20.000 Besuchern ist das Festival in Milovice nad Labem eine der größten Drum’n’Bass-Veranstaltungen Europas. Mit Netsky, Camo & Krooked und Wilkinson sind diesmal die ganz Großen der Szene vertreten. Aufwendige Lichtshows, an die 100 Auftritte und viele Stände und Attraktionen entführen die Besucher auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens in die Welt der elek­tronischen Musik. 28.–30.7.


Benátská! – Liberec
Das Festival in Liberec lockt traditionell auch viele Besucher aus dem Nachbarland. Sehen und hören können sie diesmal unter anderem den deutschen Rockgitarristen Michael Schenker (Scorpions, UFO), den britischen Popsänger Tom Jones, die Power-Metal-Band DragonForce und die Rockoper „Jesus Christ Superstar“. 28.–31.7.

Prazdniny v Telči
Wer populäre tschechische Musik, Folk und Country hören möchte, sollte im Sommer in die Region Vysočina reisen. Dort kann man unter anderem Marie Rottrová, „Ulrychovi a Javory“, Jamie Marshall und Vladimír Mišík live erleben. 29.7.–14.8.

Povaleč – Valeč
Wer sein Zelt auf dem Festivalgelände aufschlägt, wird bisweilen von Schafen geweckt. Die ländliche Atmosphäre, das Begleitprogramm mit Theatervorstellungen im Schlosshof, Filmvorführungen und Yogakursen ist in Valeč ebenso wichtig wie die Musik. Traditionell sind vor allem einheimische Bands & DJs zu sehen, die von Rock und Punk bis zu Hiphop und Electro verschiedene Stilrichtungen ab­decken. 4.–6.8.


Sázavafest – Světlá nad Sázavou
Hauptsächlich Bands aus Tschechien und den Nachbarländern erwarten das Publikum beim Sázavafest – darunter die Funk-Band Monkey Business und die Pop-Rock-Gruppe Chinaski. 4.–6.8.


Hip Hop Kemp – Hradec Králové
Seit 15 Jahren wird in Hradec Králové Hiphop zelebriert. Das Organisationsteam setzt auf eine Mischung aus Nostalgie und Zeitgeist. So teilen sich Genre-Veteranen wie die Looptroop Rockers die Bühne mit Grime-Ikone Wiley oder Machine Gun Kelly. Traditionell sind auch viele deutsche Künstler vertreten; in diesem Jahr beispielsweise die Berliner Audio88 & Yassin sowie Chefket und Morlockk Dilemma. 18.–20.8.


Trutnoff Open Air – Trutnov
Das „tschechische Woodstock“ findet seit 1987 im ostböhmischen Trutnov statt. Damals trafen sich etwa 800 Musikliebhaber in der Stadt, die Polizei beendete jedoch das Konzert. Mit jährlich mehr als 20.000 Besuchern ist das Trutnoff Open Air heute eines der beliebtesten Festivals. In diesem Jahr spielen unter anderem der britische Singer-Songwriter Jake Bugg, der Pionier des Electroswing Parov Stelar und die US-amerikanische Metal-Band Fear Factory. 18.–21.8.

Rock for Churchill – Vroutek
Bäume, Wiesen, einen Bach und eine Mischung aus Rock, Pop, Reggae, Ska und Hiphop verspricht das Festival „Rock for Churchill“ das vor 16 Jahren als Benefizveranstaltung für die örtliche Kirche gegründet wurde. Diesmal kommen unter anderem der australischen Beatboxer und Live-Looping-Künstler Dub FX, die Band Modestep aus London und die in Hamburg lebende nigerianische HiphopSoul-Sängerin und Songwriterin Nneka. 26.–27.8.

Weitere Artikel

... von PZ
... aus dem Bereich Unterwegs

Abonniere unseren Newsletter

Wir bedanken uns bei unserem Partner für die Unterstützung:

© 2019 pragerzeitung.cz
Datenschutz, Cookies & Tracking, Netiquette, Kontakt und Impressum

Design: ideasfirst, s.r.o. | Code: www.rinovo.cz