Pilsen siegt, Sparta verliert

Im Sechzehntel-Finale der Europa League hat Viktoria Pilsen einen Überraschungs-Coup gelandet. Sparta Prag musste sich hingegen dem Champions-League-Sieger des Vorjahres geschlagen geben.

15. 2. 2013 - Text: Marcus HundtText: mh

 

Beim SSC Neapel trumpfte Pilsen groß auf und fegte den Tabellenzweiten der Serie A mit 3:0 vom Platz. Für die Westböhmen traf vor der Pause Vladimír Darida (28.), František Rajtoral (79.) und Stanislav Tecl (90.) sorgten in den letzten Spielminuten für den Endstand und ausgezeichnete Chancen für den Einzug in das Achtelfinale.

In Prag sicherte der Brasilianer Oscar in der 82. Spielminute dem FC Chelsea den 1:0-Auswärtssieg gegen den tschechischen Vizemeister. Vor 18.952 Zuschauern zeigte das Team von Trainer Vitězlav Lavička zwar eine couragierte Leistung, doch dies genügte nicht gegen die Routiniers aus London um Torhüter Petr Čech. Sparta droht das vorzeitige Aus auf Europas Fußballbühne.

 


 



Anzeige

Wir bedanken uns bei unserem Partner für die Unterstützung:

© 2020 pragerzeitung.cz
Datenschutz, Cookies & Tracking, Netiquette, Kontakt und Impressum

Design: ideasfirst, s.r.o. | Code: www.rinovo.cz