Notenbankchef ausgezeichnet

Der Gouverneur der Tschechischen Nationalbank (ČNB), Miroslav Singer (Foto), erhält die Auszeichnung „Notenbankchef des Jahres“ für Mittel- und Osteuropa.

14. 10. 2013 - Text: Ivan DramlitschText: id/čtk; Foto: ČNB

Anzeige

 

Den Preis vergibt alljährlich die Zeitschrift „Emerging Markets“. Singer wird ihn heute Abend im Rahmen einer Sitzung von IWF und Weltbank in Washington entgegennehmen. Er bekommt die Auszeichnung für eine „angemessene Kommunikationspolitik, nachdem die ČNB den Raum für Zinssenkungen ausnutzte, um die Währungspolitik zu lockern. Die Zeitschrift teilte mit, dass damit durch eine verbale Intervention eine Stärkung der Krone verhindert und an die Märkte ein entsprechendes Signal gesendet wurde.

„Diese Auszeichnung ist eher ein Zeichen dessen, wie die Medien über uns und unsere Arbeit berichten, als dass es einen Wendepunkt unserer Karrieren wäre. Dennoch wertschätze ich sie. Es ist einerseits ermutigend, dass die internationale Fachwelt unsere Bank und ihre Aktivitäten positiv würdigt. Andererseits ist klar, dass hier eher die Arbeit aller meiner Kollegen ausgezeichnet wird und nicht nur ich alleine“, kommentierte Miroslav Singer die Preisvergabe.