Leichtathletik-EM: Gold für Tschechien

Leichtathletik-EM: Gold für Tschechien

Barbora Špotáková gewinnt ersten EM-Titel ihrer Karriere

15. 8. 2014 - Text: Marcus HundtText: mh; Foto: APZ

Anzeige

Am Donnerstagabend ließ die zweimalige Olympiasiegerin und Weltrekordhalterin im Speerwurf die Serbin Tatjana Jelaca und die Deutsche Linda Stahl hinter sich. Im Finale genügte der Tschechin eine Weite von 64,41 Meter, um die erste Goldmedaille für Tschechien bei den Europameisterschaften in Zürich zu holen. Allerdings lag sie am Ende nur 20 Zentimeter vor Jelaca und einen halben Meter vor der aktuellen Weltjahresbesten. Linda Stahl hatte lange Zeit vorn gelegen, Špotáková erzielte die Siegweite erst im fünften Versuch.

„Ich habe den Sieg nach Hause geholt, aber ich muss gleichzeitig an diese Kämpferinnen denken, die es mir heute wirklich schwer gemacht haben. Die Leistung war zwar schlecht, mir ist nur ein einziger Wurf wirklich gelungen, aber letztendlich kann ich sagen, ich habe mich durchgekämpft“, sagte Špotáková nach dem Wettkampf. Gleichzeitig kündigte die 33-Jährige an, dass sie an den kommenden Europameisterschaften in zwei Jahren wahrscheinlich nicht mehr teilnehmen werde.