Feldherren und Kuscheltiere

Feldherren und Kuscheltiere

Ferienzeit ist Ausflugzeit: Eine Auswahl von Sommer-Aktionen im ganzen Land

30. 7. 2015 - Text: PZ

Rosenpracht in Velké Březno
Zu Ehren der „Rosengräfin“ Marie Henriette Chotek wird das Schloss in der Nähe von Ústí nad Labem am zweiten Wochenende im August mit Rosen geschmückt. Die Adlige war eine große Liebhaberin der edlen Gewächse und züchtete sogar ihre eigene Art. Heute ist die Rose namens „Marie Henriette Gräfin Chotek“ nach ihr benannt. Die Residenz in Velké Březno ließ Marie Henriettes Großvater Karl Chotek Mitte des 19. Jahrhunderts errichten. Einen Eindruck vom Leben der Adelsfamilie vermittelt Besuchern die erhaltene Einrichtung der Räume, in denen einst auch Gräfin Sophie Chotek zu Gast war. Die Enkelin des Schlossherren und spätere Gattin des habsburgischen Thronfolgers Franz Ferdinand zählt seit ihrem Tod beim Attentat in Sarajevo zu den bekanntesten Vertretern des böhmischen Adelsgeschlechts.

Zámek v květech, Velké Březno, Samstag und Sonntag, 8. und 9. August, ab 10 Uhr, Eintritt: 90 CKZ (ermäßigt 60 CZK), www.zamek-vbrezno.cz

Mit der Dampflok nach Křivoklát und Rakovník
Ein besonderer Zug startet am Samstag, 8. August, vom Bahnhof Prag-Braník. Gezogen von der Dampflokomotive Šlechtična (Edelfrau) fährt der historische Express bis nach Křivoklát. Dort erwartet die Passagiere nicht nur die Burg mit Kapelle und Rittersaal, eine Ausstellung gotischer Maler und eine Bibliothek mit 52.000 Bänden, sondern auch ein Renaissance-Fest mit Ritterspielen, Markt und Feuershow. Von Křivoklát aus rollt der Zug weiter über Rakovník bis zum Eisenbahnmuseum in Lužná u Rakovníka, wo die Fahrgäste noch mehr historische Lokomotiven und Wagons bestaunen können. Anschließend geht es mit Dampfkraft wieder zurück. Tickets gibt es vorab am Prager Masaryk-Bahnhof und am Schalter in Prag-Braník.

Křivoklátský expres, Samstag, 8. August, Abfahrt in Prag-Braník um 9.14 Uhr, parnijizdy.cz/akce/akce.htm und www.krivoklat.cz

ČD Muzeum, Lužná u Rakovníka, geöffnet im August täglich außer montags 9.30–17 Uhr, Eintritt 80 CZK (ermäßigt 40/50 CZK), www.cdmuzeum.cz

Laurentius-Fest in Hodonín
Vier Tage lang feiert die südmährische Stadt Hodonín den Heiligen Laurentius (tschechisch: Vavřinec), den Namenspatron ihrer Kirche. Von Freitag bis Montag spielen Musikgruppen auf dem Platz vor dem Rathaus. Der Höhepunkt der Feier ist die Heilige Messe mit anschließendem Trachtenumzug am Sonntag. Zum Abschluss ziehen Jungen und Mädchen am Montag nochmals in traditionellen Kostümen durch die Straßen von Hodonín, der Geburtsstadt des ersten tschechoslowakischen Präsidenten Tomáš Garrigue Masaryk. Zum Festprogramm gehören außerdem ein Volksfest mit mährischen Spezialitäten und ein historisches Lager. Der Heilige Laurentius starb als Märtyrer; sein Namenstag wird am 10. August gefeiert. 

Svatovavřinecké slavnosti, Hodonín, Freitag bis Montag, 7. bis 10. August,www.dkhodonin.eu

Tanz und Trachten in Šumperk
Fast eine Woche lang lockt Šumperk Trachten-, Tanz- und Volksmusik-Vereine aus aller Welt an den Rand des Altvatergebirges. Das 25. „Internationale Folklore-Festival“ („Mezi­národní folklórní festival“) beginnt am Mittwoch, 12. August, in der Altstadt mit Darbietungen einheimischer Gruppen und findet seinen ersten Programm-höhepunkt mit dem Auftritt slowakischer Gastensembles auf der großen Bühne des Paulinenhofes (Pavlínin dvůr) am Donnerstag ab 16.30 Uhr. Am Samstag folgt der „Tag der serbischen Kultur“. Stand in den vergangenen Jahren beim Blick über die Landesgrenzen vor allem fernöstliche, zentralasia­tische und afrikanische Folklore im Fokus, sind dieses Jahr Gruppen aus Lateinamerika (Peru, Costa Rica) sowie Neuseeland in Nordmähren zu Besuch. 

Mezinárodní folklorní festival, Šumperk, Mittwoch bis Montag, 12. bis 17. August,www.festivalsumperk.cz

Kaisertag in Kolín
Zu einer Reise in die Vergangenheit lädt die Stadt Kolín ein. Während der „Kaisertag“ im vergangenen Jahr im Zeichen des Ersten Weltkriegs stand, werden Besucher diesmal noch weiter zurückversetzt. Zum 600. Todestag des Reformators Jan Hus verwandelt sich das Zentrum in einen mittelalterlichen Marktplatz, auf dem Handwerker von Glasmalerei bis Schmiedekunst ihre Waren anbieten. Kinder können ihre eigene Kunstwerke herstellen, Erwachsene sich mit Honigwein stärken. Außerdem stehen historische Tänze und Vorführungen, mittelalterliche Musik und Schwertkämpfe auf dem Programm. 

Císařský den 2015, Kolín, Samstag, 15. August, 10–18 Uhr, Eintritt: 80 CZK (ermäßigt:
40 CZK), www.panizkolina.cz

Wilde Tiere bei Nacht in Chomutov
Ein besonderes Erlebnis bietet während der Sommermonaten der Zoo in Chomutov an. Bis Ende August können Tierfreunde Luchse, Wölfe, Uhus und viele andere Arten bei Einbruch der Dunkelheit erleben. Der abendliche „Safari Express“ findet jeweils am Wochenende statt und wird ab einer Gästeanzahl von zehn Personen angeboten. Am 7. und 8. sowie am 14. und 15. August nimmt der Zoopark Chomutov außerdem seine kleinsten Kunden ab 18 Uhr mit auf eine zauberhafte „Märchensafari“ in tschechischer Sprache (Eintritt: 120 CZK).

Večerní jízdy Safari expresem, Zoopark Chomutov, jeweils freitags & samstags ab 20.15 Uhr, bis 29. August, Eintritt: 80 CZK (ermäßigt 50 CZK)

Nacht der Burgen und Schlösser
Mehr als Baudenkmäler im Mondschein bietet die Nacht des 29. August: Rund 70 Burgen, Schlösser und Denkmäler öffnen ihre Türen und laden mit Konzerten, Theater und historischen Spektakeln zur „Nacht der Burgen und Schlösser“ („Hradozámecká noc“) ein. Das Hauptprogramm spielt sich im Renaissance-Schloss im südböhmischen Kratochvíle ab. Besucher können sich auf Musik, Tanz und ein großes Lagerfeuer freuen. Außerdem werden Interessierte in die Kunst der Parfümherstellung eingeführt. Auf Schloss Plumlov in Mähren steht die Nacht im Zeichen des Balletts. Beim Gala-Abend unter freiem Himmel werden Auszüge aus beliebten Werken vorgeführt. Mehr als nur eine Nacht stehen die Türen von Schloss Potštejn im Kreis Hradec Králové offen. Es kann am Freitag und Samstag, 14. und 15. August, sowie am 28. und 29. August im Dunkeln besichtigt werden. Für die nächtlichen Führungen ist eine Reservierung notwendig.

Hradozámecká noc, Samstag, 29. August,www.hradozameckanoc.cz

Noční prohlídky zámku Potštejn, Freitag & Samstag, 14. & 15. sowie 28. & 29. August, ansonsten geöffnet täglich außer montags 9–16 Uhr, Eintritt: 100 CZK (ermäßigt 80 CZK), www.zamekpotstejn.cz

Wallenstein-Festspiele in Cheb
Albrecht von Wallenstein gehörte wohl zu den am meisten gehassten Figuren des Dreißigjährigen Krieges. Galt er zunächst noch als begnadeter Feldherr und Schützling des Kaisers, wurde er später als Hochverräter geächtet und 1634 in Eger (Cheb) ermordet. Seit 2005 erinnert die westböhmische Stadt einmal im Jahr mit den „Wallenstein-Festspielen“ („Valdštejnské slavnosti“) an den Heerführer. Theater­inszenierungen, bei denen Wallensteins letzter Aufenthalt in Eger nachgespielt wird, Festumzüge, Märchenvorstellungen für Kinder, ein historischer Jahrmarkt mit Töpfer- und Drechselwaren sowie Konzerte bis in die späten Abendstunden verwandeln die Stadt für zwei Tage in ein großes Fest. Das „Pachelbel-Haus“, in dem Wallenstein ermordet wurde, beherbergt heute ein Museum. In dem gotischen Bürgerhaus am Marktplatz können Geschichtsinteressierte Ausstellungen zur Stadthistorie sowie zu Wallenstein und dem Dreißigjährigen Krieg besichtigen. 

Valdštejnské slavnosti v Chebu, Freitag & Samstag, 28. & 29. August, www.valdstejnske-slavnosti.cz

Muzeum Cheb, geöffnet: täglich außer montags 9–17 Uhr, Eintritt: 70 CZK (ermäßigt 35 CZK), www.muzeumcheb.cz

Teddybären in Karlovy Vary
Ein Tipp für regnerische Sommertage ist die umfangreichste Plüschbären-Ausstellung Tschechiens. Das Weihnachtshaus in Karlovy Vary (Karlsbad) zeigt mehr als Tausend Teddys, darunter den größten des Landes und Exemplare, die über 100 Jahre alt sind. Besucher können für 50 Kronen Eintritt neben der Ausstellung auch das Weihnachtshaus selbst besuchen. Mit einem acht Meter hohen Tannenbaum, den mehr als 6.000 Kerzen schmücken, Schneemännern und Rauschgoldengeln ist es ein idealer Ort für alle, die genug vom Sommer haben und sich schon auf die Zeit voll Weihnachtslieder und Plätzchenduft freuen.

Největší výstava medvědů v ČR, Vánoční dům Karlovy Vary, bis 31. August, geöffnet täglich
13–18 Uhr, Eintritt: 50 CZK (ermäßigt 30 CZK), www.vanocnidum.cz



Anzeige

Weitere Artikel

... von PZ
... aus dem Bereich Unterwegs

Abonniere unseren Newsletter

Wir bedanken uns bei unserem Partner für die Unterstützung:

© 2020 pragerzeitung.cz
Datenschutz, Cookies & Tracking, Netiquette, Kontakt und Impressum

Design: ideasfirst, s.r.o. | Code: www.rinovo.cz