Budvar gewinnt in Italien

Oberstes Gericht entscheidet jahrelangen Rechtsstreit zugunsten der südböhmischen Brauerei.

8. 10. 2013 - Text: Ivan DramlitschText: id/čtk; Foto: budejovickybudvar.cz

Anzeige

 

In dem vom US-amerikanischen Brauereiriesen Anheuser-Busch InBev (ABI) hervorgerufenen Rechtsstreit um die Schutzmarke Budweiser hat das Oberste Gericht Italiens definitiv zugunsten der Südböhmen und seiner italienischen Importeure entschieden. Somit darf ABI die Marke Budweiser in Italien nicht mehr verwenden; das Gericht erklärte sie als irreführend und löschte sie aus dem Register.

ABI und die südböhmische Budweiser-Brauerei führen schon seit 1907 einen Rechtskrieg um die Marke „Budweiser“. Erfolgreicher sind die Tschechen: Von 173 Gerichtsverfahren konnten sie 120 für sich entscheiden, weitere 10 endeten mit einem Vergleich oder einer außergerichtlichen Einigung. Der Erfolg in Italien gilt als wichtig, da er als Präzedenzfall für noch ausstehende Verfahrensabschlüsse herangezogen werden könnte.