Auf dem Weg zum paneuropäischen Anbieter

Auf dem Weg zum paneuropäischen Anbieter

Telekom übernimmt tschechische Mobilfunktochter für 800 Millionen Euro

13. 2. 2014 - Text: Corinna AntonText: ca/čtk; Foto: telekom.com

Anzeige

Die Deutsche Telekom erwirbt die restlichen Anteile ihrer tschechischen Mobilfunktochter T-Mobile Czech Republic. Wie der Bonner Telekommunikationskonzern am Montag mitteilte, bezahlt er für die 39,23 Prozent des Unternehmens, die er bisher noch nicht besitzt, rund 23 Milliarden Kronen (etwa 800 Millionen Euro). Aktuell liegen diese Anteile bei einem Konsortium von Investoren unter der Führung von Fonds, die durch die Gruppe Mid Europa Partners beraten werden. Bis Ende Februar soll die Transaktion abgeschlossen und die Deutsche Telekom alleiniger Anteilseigner sein. Claudia Nemat, Vorstandsmitglied Europa und Technik bei der Deutschen Telekom, bezeichnete den Erwerb der restlichen Anteile als „einen logischen Schritt zur Optimierung unseres Portfolios“, der die Entwicklung des Unternehmens „zum führenden integrierten paneuropäischen Telekommunikationsanbieter“ unterstütze.

Im November vergangenen Jahres hatte die Deutsche Telekom bereits für 546 Millionen Euro das Telekommunikationsunternehmen GTS Central Europe erworben, das insgesamt 38.000 Firmenkunden in Tschechien, Ungarn, Polen, Rumänien und der Slowakei seine Dienste anbietet.

Die Tschechische Republik sei „aufgrund ihrer Größe und Struktur ein wichtiger Markt für die Deutsche Telekom“, so Nemat. Vom Erwerb der restlichen Anteile erhofft sich die Telekom eine Vereinfachung der Kapital- und Führungsstrukturen bei T-Mobile Czech Republic. Darüber hinaus soll die Transaktion finanzielle Vorteile für die Deutsche Telekom bringen, die Dividendenzahlungen an die Minderheitsgesellschafter sollen eingespart und der Konzernüberschuss erhöht werden.

T-Mobile Czech Republic ist seit 1996 als Tochter der Deutschen Telekom auf dem tschechischen Markt aktiv. Ende vergangenen Jahres hatte das Unternehmen hierzulande 5,83 Millionen Kunden und zählt damit zu den größten Mobilfunkbetreibern in Tschechien. Die Deutsche Telekom ist mit 140 Millionen Mobilfunkkunden sowie über 31 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit. Sie ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit 230.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte der Konzern einen Umsatz von 58,2 Milliarden Euro. Davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.