Wenig Überraschendes

Wenig Überraschendes

Pavel Maurer kürt die Spitzen-Restaurants des Jahres. Die meisten befinden sich in Prag

15. 12. 2016 - Text: Stefan Welzel, Fotos: TUZs, Art Nouveau, TBB, Le Valmont

Liebhaber gehobener Gas­tronomie erwarten sie mit Spannung: die jährlich im ­Dezember erscheinende Liste der besten Restaurants des Landes, herausgegeben von Pavel Maurer. Die Auswahl des renommierten Gastro-Kritikers Tschechiens setzt den Maßstab, an dem sich anspruchsvolle Lokale orientieren. Und wie fast immer stellt die Hauptstadt den Großteil der führenden Restaurants. Fast zur gleichen Zeit werden bei den „Czech Bar Awards“ die beliebtesten und besten Bars und Klubs ausgezeichnet. Die „Prager Zeitung“ gibt einen kurzen Überblick, wo man laut der Kritiker gut essen oder sich einen Drink genehmigen sollte.

Blick ins „Art Nouveau“ am Platz der Republik

Die ersten drei Plätze von „Maurers Auswahl“ („Maurerův výběr“) belegen Restaurants in der Prager Innenstadt. Dem Alcron im Hotel Radisson Blu (Štěpánská 40, Neustadt) folgen die Terasa U Zlaté studně (U Zlaté studně 4, Kleinseite) und das Bellevue (Smetanovo nábřeží 18, Altstadt). Während im „Alcron“ Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten überwiegen, punkten die Restaurants auf den Plätzen zwei und drei neben einer hervorragenden internationalen Küche auch mit einer schönen Aussicht auf Burg und Altstadt.

Seit Jahren teilen sich die gleichen Restaurants die vorderen Ränge. Überraschungen gibt es kaum. Wenn ­allein die exquisite Küche zählen würde, stünde laut Maurer das Promenáda in Karlsbad (Karlovy Vary) mit Fokus auf französische Speisen auf Platz eins. In puncto Ausstattung und äußeres Erscheinungsbild stellt Maurer das Prager Restaurant Art Nouveau (Náměstí Republiky 5, Altstadt) im Gemeindehaus (Obecní dům) auf den ersten Platz. In dem Lokal im Jugendstil wähnt man sich gut hundert Jahre zurückversetzt. Die Küche ist überwiegend französisch, ergänzt um einige böhmische und internationale Klassiker.

Der Klub „Le Valmont“ ist die „Neueröffnung des Jahres“.

Die besten Bars
Die Mitglieder der Jury der „Czech Bar Awards“ scheinen es etwas leichter zu haben, neue Lokale ausfindig zu machen und zu testen. Vor allem an neuen Café-Bars mangelt es in der Hauptstadt nicht. Den Titel in dieser Kategorie verdient sich 2016 die Kavárna Místo (Bubenečská 12, Dejvice) dank einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis, einem Kaffeeangebot mit Bohnen aus aller Welt und einer kleinen, aber überzeugenden Weinkarte.

Edle Whiskys in „The Bourbon Bar“ im Hotel Marriott

Den Preis als beste Hotel-Bar holte sich The Bourbon Bar ­
(V Celnici 8, Neustadt). Als Teil der amerikanischen Hotelkette Marriott dreht sich hier alles um den Whisky. Ob pur, mit Eis oder als Grundlage für spezielle Drinks: Hier kommt der Whisky-Fan voll auf seine Kosten. Neben exklusiven Produkten aus den USA stehen auch einige Spitzenmarken aus Irland und Schottland auf der Karte.

In der Rubrik „Klub“ und „Neueröffnung“ gewann Le Valmont (Uhelný trh 9, Altstadt). Der Klub in der Nähe des Wenzelsplatzes wendet sich an ein zahlungskräftiges Party-Publikum und richtete zuletzt die Miss-Tschechien-Wahl aus.

Wir bedanken uns bei unserem Partner für die Unterstützung:

© 2019 pragerzeitung.cz
Datenschutz, Cookies & Tracking, Netiquette, Kontakt und Impressum

Design: ideasfirst, s.r.o. | Code: www.rinovo.cz