Von Minibrauereien und Origamis

Von Minibrauereien und Origamis

Auf der Letná-Ebene findet die achte Ausgabe des Tschechischen Bierfestivals statt

7. 5. 2015 - Text: Sophie KohoutekText: Sophie Kohoutek; Foto: Czech Beer Festival

Lange Zeit war unklar, ob auch in diesem Frühling das Tschechische Bierfestival (Český pivní festival) über die Bühne gehen würde. Finanzielle Bedenken seitens des Prager Magistrats führten zu einer Verzögerung, den neuen Organisatoren des Anlasses die Bewilligung zu erteilen. Seit Dienstag vergangener Woche ist nun sicher, dass die achte Ausgabe der Veranstaltung zwischen dem 7. und 23. Mai stattfinden wird.

Bis vor zwei Wochen zögerte der Magistrat noch, den Platz zwischen Sparta-Stadion und Letná-Park zu vermieten, da sich die vormaligen Organisatoren schwer verschuldeten. Magistratssprecherin Petra Hrubá nannte einen Betrag im siebenstelligen Kronenbereich. Auch die Stadt Prag gehört zu den Gläubigern. Die neuen Veranstalter von „Phoenix Promotion“ seien zwar bei den vergangenen Bierfestivals beteiligt, jedoch nicht in die finanziellen Schwierigkeiten verwickelt gewesen. Für die Vermietung des Areals gibt es nun jedoch strenge Bedingungen: Die Veranstalter müssen im Voraus die Miete bezahlen und 10.000 Kronen Kaution hinterlegen, ansonsten wird der Vertrag hinfällig.

Das Bierfestival in Prag ist der größte Anlass seiner Art in Tschechien. Auf einer Fläche von 3.900 Quadratmetern finden bis zu 4.000 Gäste Platz. Insgesamt werden von „Pheonix Promotion“ um die 70.000 Besucher erwartet. 17 Tage lang können in den Bierzelten 180 Sorten des Gerstensaftes getestet werden.

Die Brauereien, die sich vorstellen, reichen von großen Marken bis zu unbekannteren, sogenannten Minibrauereien. Aber auch Liebhaber deftiger Speisen kommen auf ihre Kosten. Das diesjährige Festival arbeitet mit einer Rekordzahl an Restaurants zusammen, sodass eine große Auswahl an verschiedensten Mahlzeiten angeboten wird. Neben den zahlreichen kulinarischen Höhepunkten bieten Restaurants auch diverse Koch- und Bar-Workshops an. Beispielsweise kann gelernt werden, wie man selbst Sushi herstellt oder Cocktails mixt. Die Samstagnachmittage sind für die Kleinsten reserviert, die sich beim Origami-Falten austoben können.

Das Festival wird außerdem von 50 musikalischen Live-Acts begleitet, die von Blues über Rock bis Klubmusik reichen. Als Solisten treten unter anderem der in Tschechien lebende Bluesmusiker Justin Lavash oder der irische Liedermacher Bob O’Keeffe auf. Für Liebhaber der alternativen Musikszene stellt die auf Englisch und Hebräisch singende Band „Peter Pan Complex“ am ersten Tag des Bierfestivals den ersten kulturellen Höhepunkt dar.

Der Eintritt für die gesamten 17 Tage kostet einmalig 99 Kronen. Weitere Informationen unter www.ceskypivnifestival.cz



Anzeige

Wir bedanken uns bei unserem Partner für die Unterstützung:

© 2020 pragerzeitung.cz
Datenschutz, Cookies & Tracking, Netiquette, Kontakt und Impressum

Design: ideasfirst, s.r.o. | Code: www.rinovo.cz