Trends im Blick

Trends im Blick

Das Festival „Malá Inventura“ zeigt experimentelle Bühnenwerke

18. 2. 2015 - Text: Katharina WiegmannText: kw/čtk; Foto: D. Havránková

 

„Kleine Inventur“ („Malá Inventura“) – so lautet der Titel des Prager Theaterfestivals der experimentellen Szene, das von 19. bis 25. Februar zum 13. Mal verschiedene Bühnen der Hauptstadt bespielen wird. Mit der jährlichen Bestandsaufnahme will das Festival neue Entwicklungen, Trends und Projekte präsentieren. Dabei richten sich die Organisatoren auch an ein internationales Fachpublikum. Die meisten der 33 Aufführungen werden daher, sofern sie nicht ganz ohne Sprache auskommen, mit englischen Übertiteln angeboten.

Die Eröffnungsvorstellung im Divadlo Archa unterstreicht die kosmopolitische Ausrichtung: Das apokalyptisch-düstere Märchen „Trumpets in the Sky“ ist eine Koproduktion von Künstlern aus Norwegen, Schweden, Finnland und Tschechien. Ein wichtiges Anliegen des Teams um Festival-Direktorin Adriana Světlíková ist außerdem der Austausch von jungen Künstlern mit bereits etablierten Akteuren. Zu Letzteren zählt zum Beispiel das einheimische „Handa Gote Projekt“, das in seiner Version von Strawinskis „Le sacre du printemps“ die Ballettmusik des Komponisten auf Spielzeuginstrumenten und Fundobjekten neu interpretiert.

Das Zentrum des „Malá Inventura“ befindet sich im Erdgeschoss des Messepalastes in Holešovice. Hier sollen sich Publikum und Theaterschaffende in gemütlicher Atmosphäre austauschen und Dargebotenes diskutieren können. 

Mehr Informationen zum Programm unter www.malainventura.cz



Anzeige

Wir bedanken uns bei unserem Partner für die Unterstützung:

© 2020 pragerzeitung.cz
Datenschutz, Cookies & Tracking, Netiquette, Kontakt und Impressum

Design: ideasfirst, s.r.o. | Code: www.rinovo.cz