Trachten, Tänze, Traditionen

Trachten, Tänze, Traditionen

Das Folklorefestival in Strážnice feiert sein 70. Jubiläum

24. 6. 2015 - Text: Sophie KohoutekText: Sophie Kohoutek; Foto: D. Judge

 

Das Internationale Folklorefestival im südmährischen Strážnice ist hierzulande das älteste und größte seiner Art. Jedes Jahr im Frühsommer präsentiert es die prachtvolle Vielfalt traditioneller Volkstänze in Böhmen und Mähren. Von 25. bis 28. Juni steht Strážnice ganz im Zeichen des Festivals, das sein 70. Jubiläum feiert.

Was 1946 als kleines Dorffest begann, ist inzwischen zu einem international renommierten Volksfest geworden, das jährlich mehr als 20.000 Besucher anlockt. Rund 70 Folklorevereine nehmen an den Feierlichkeiten teil, darunter befinden sich auch Gastensembles aus China, Argentinien oder Serbien.

Einer von vielen Höhepunkten bildet der Wettbewerb um den besten Tänzer des „Verbuňk“, ein mährisch-slowakischer Tanz, der seit 2005 auf der Unesco-Liste des immateriellen Kulturerbes steht. Ursprünglich wurde er von jungen Männern aufgeführt, die vor dem Einzug in den Militärdienst standen. Am Samstagvormittag kämpfen Tänzer aus der ganzen Republik um die Gunst der Jury und des Publikums.

Eine besondere Stellung im Festivalkalender nimmt auch die Veranstaltung „Domovina“ ein. Hier stellen sich Folklore-Gruppen ethnischer Minderheiten in Tschechien vor und präsentieren ihre Trachten, Tänze und Musik. Seit 20 Jahren ist dieser Programmpunkt fester Bestandteil des Festivals, das damit zu mehr Toleranz und Respekt aufrufen will.

Weitere Informationen unter www.festivalstraznice.cz



Anzeige

Wir bedanken uns bei unserem Partner für die Unterstützung:

© 2020 pragerzeitung.cz
Datenschutz, Cookies & Tracking, Netiquette, Kontakt und Impressum

Design: ideasfirst, s.r.o. | Code: www.rinovo.cz