Feiern mal drei

Feiern mal drei

Nach dem vietnamesischen Tag am Donnerstag beginnen am Wochenende das Romafestival Khamoro und das Fringe Festival

21. 5. 2015 - Text: Sophie KohoutekText: Sophie Kohoutek; Foto: Khamoro

Gleich drei große Veranstaltungen stehen in den kommenden Tagen im Prager Kulturkalender. Zur Aktion „Erlebe Vietnam“ („Zažij Vietnam“) laden unter anderem der dritte Stadtbezirk und die gemeinnützige Organisation Info-Dráček bereits am Donnerstag, 21. Mai ein. Asiatische Gerichte und einen Einblick in vietnamesische Kunst und Kultur bieten die Veranstalter von 10 bis 21 Uhr auf dem Platz Jiřího z Poděbrad an.

Am darauffolgenden Samstag beginnt der 14. Jahrgang des Fringe Festival, das bis 30. Mai mit experimentierfreudigem Theater auf die Kleinseite lockt. Auf dem Programm stehen Schauspiel, Tanz, Musik und Poesie. An mehreren Veranstaltungsorten rund um den Kleinseitner Ring sind etwa 200 Vorstellungen geplant, die täglich ab dem späten Nachmittag beginnen. Anschließend können Gäste den Mitwirkenden im Fringe Club im Kulturzentrum Malostranská beseda begegnen. Die Künstler kommen hauptsächlich aus dem englischsprachigen Raum und aus Tschechien, aber auch Italien, Schweden und Japan sind vertreten. Die Vorstellungen finden größtenteils in englischer Sprache statt. Im Theater Kampa wird beispielsweise mehrmals das Stück „Jewel Box“ von Stu Mentha und Peter Hosking sowie Michael Pitthan in einer australisch-tschechischen Koproduktion zu sehen sein, das Kritiker vorab als „das beste Stück des Fringe-Festivals“ bezeichneten. Ein musikalischer Beitrag kommt unter anderem von der deutsch-irischen Gruppe Woodensnowmusic, die unter dem Titel „Somnia“ Schlaflieder aufführen wird.

Ebenfalls mit Musik startet schließlich am Sonntag, 24. Mai das größte und bekannteste Roma-Festival des Landes. Das „Khamoro“, dessen Name „Sonne“ bedeutet, besuchten in den vergangenen Jahren mehrere Tausend Menschen aus dem In- und Ausland. Auch diesmal laden die Organisatoren eine Woche lang zu Konzerten, Seminaren, Tanz- und Filmvorführungen zur Kultur der Minderheit ein. Am dritten Festivaltag eröffnet die Ausstellung „Entschwundene Welt der Roma – Lety bei Písek“ im Tschechischen Zentrum. Sie befasst sich mit der Geschichte des ehemaligen Konzentrationslagers für Sinti und Roma und kann bis Mitte Juni besichtigt werden. Ein Schwerpunkt des Festivals liegt auf Roma-Musik, die Besucher unter anderem im Jazz Dock und im Roxy hören können. Zum Auftakt am Sonntag treten bei der Khamoro-Party am Moldauufer „Náplavka“ die Bands Terne Čhave & Jan Bendig sowie Mário Bihári & Vladimir auf. Traditionell bereitet das Gala-Konzert am Samstag, 30. Mai im SaSaZu den Ausklang der Feierlichkeiten.

Zažij Vietnam 2015. Náměstí Jiřího z Poděbrad, Prag 3, Donnerstag, 21. Mai, 10 bis 21 Uhr

Fringe Festival. 22. bis 30. Mai, Programm und Veranstaltungsorte unter www.praguefringe.com

Khamoro Festival. 24. bis 30. Mai, Infos unter www.khamoro.cz



Anzeige

Wir bedanken uns bei unserem Partner für die Unterstützung:

© 2020 pragerzeitung.cz
Datenschutz, Cookies & Tracking, Netiquette, Kontakt und Impressum

Design: ideasfirst, s.r.o. | Code: www.rinovo.cz