Zuwachs für die Prager Skyline

Zuwachs für die Prager Skyline

In Pankrác wird das höchste Wohngebäude Tschechiens gebaut

17. 9. 2015 - Text: Stefan WelzelText: sw/čtk; Visualisierung: PSJ Invest

Hoch, höher, am höchsten: Mit 104 Metern entsteht im Südosten der Hauptstadt das höchste Wohngebäude des Landes. Wie der Vorstandsvorsitzende des Developers PSJ Invest Martin Jaroš am Mittwoch vergangener Woche sagte, soll der sogenannte V-Tower bis Oktober 2017 fertiggestellt sein.

Der 30-geschossige Wohnturm wird sich in unmittelbarer Nähe zum Bürohochhaus City Empiria und dem ehemaligen Rundfunkgebäude City Tower befinden; er ergänzt damit die bereits bestehende Skyline des Wohn- und Geschäftsviertels. Dem Entwurf zufolge besteht das Gebäude aus zwei auseinanderstrebenden Türmen, die ein überdimensionales „V“ bilden und dem Komplex seinen Namen geben. „In den ersten Stockwerken bildet er noch eine geschlossene Kon­struktion, danach trennen sich die Türme. Das Konzept steht sinnbildlich für das weibliche und männliche Prinzip. Die Geschlechter sind ineinander verwoben, entwickeln aber auch Gegensätze“, erklärt Architekt Radan Hubička die Idee hinter seinem Projekt.

Der V-Tower ist überwiegend als Wohngebäude konzipiert. Nur in den unteren vier Etagen sind Büros und Geschäfte vorgesehen. Ab dem fünften Stockwerk beherbergt das Gebäude insgesamt 130 Luxuswohnungen mit einer Fläche zwischen 50 und 400 Quadratmetern. Dazu gehören auch Penthouse-Appartements mit Swimmingpool auf der Dachterrasse.

Der Bau eines solchen Gebäudes wurde bereits vor knapp zehn Jahren geplant. Er verzögerte sich jedoch aufgrund des Bankrotts der ursprünglich beauftragten Firma ECM, später behinderte eine Bürgervereinigung das Projekt.
Laut PSJ Invest soll der V-Tower insgesamt drei Milliarden Kronen kosten (etwa 111 Millionen Euro). Überragt wird das fertige Gebäude lediglich vom AZ Tower in Brünn (111 Meter) und vom benachbarten City Tower (109 Meter) – damit wird der V-Tower das dritthöchste Gebäude des Landes überhaupt sein.



Anzeige

Wir bedanken uns bei unserem Partner für die Unterstützung:

© 2020 pragerzeitung.cz
Datenschutz, Cookies & Tracking, Netiquette, Kontakt und Impressum

Design: ideasfirst, s.r.o. | Code: www.rinovo.cz