Über den Wipfeln

Über den Wipfeln

Auf dem Baumkronenpfad in Lipno können Besucher in der Höhe spazieren

29. 7. 2015 - Text: Franziska NeudertText: Franziska Neudert; Foto: Baumwipfelpfad Lipno

Einmal wie ein Vogel über die Baumkronen zu blicken – davon träumen nicht nur Kinder. Eine ungewöhnliche Perspektive hoch über dem Wald eröffnet der Baumkronenpfad (Stezka korunami stromů) im südböhmischen Lipno nad Vltavou. Seit drei Jahren lädt er kleine Träumer und große Abenteurer dazu ein, in 40 Metern Höhe über den Wipfeln zu wandeln. Auf einer Länge von insgesamt 675 Metern können Besucher den Ausblick auf den Böhmerwald genießen. Bei klarer Sicht kann man in der Ferne sogar die Gipfel der Alpen sehen.

Seit der erste und bisher einzige Baumkronenpfads Tschechiens eröffnet hat, zählt er zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Region. „Wir haben nicht damit gerechnet, dass wir innerhalb von drei Jahren mehr als eine Million Besucher erreichen würden“, sagt Betreiber Filip Pekárek. Zum Baumkronenpfad gelangen Gäste per Seilbahn, Shuttlebus, zu Fuß oder mit dem Rad. Er befindet sich nahe des Lipno-Stausees auf dem Gipfel des knapp 900 Meter hohen Berges Kramolín.

Die barrierefreie Holzkon­­­struktion wird von 75 Pfeilern getragen und führt die Besucher an den Baumspitzen entlang. Unterwegs erfahren sie an Lehrstationen mehr über Naturschutz und den Wald im Wandel der Jahreszeiten, bis sie schließlich auf der Aussichtsplattform ankommen. Am Ende der Strecke gelangen Mutige über eine 52 Meter lange Rutsche wieder auf festen Boden. Über ein Wendeltreppenhaus können Rutschfreudige noch einmal nach oben steigen, ohne den ganzen Pfad nochmals durchgehen zu müssen. In den Sommerferien erwarten die Besucher verlängerte Öffnungszeiten. Jeden Dienstag dürfen die Gäste bis 23 Uhr zwischen den Baumkronen umherschlendern. Klang- und Lichtspiele ergänzen den nächtlichen Spaziergang.

Auf der anderen Seite der Grenze, im Bayerischen Wald, befindet sich ein weiterer Baumwipfelpfad. Seit dem Jahr 2009 schlängelt er sich in 25 Meter Höhe in Neuschönau durch den Mischwald. Mit einer Gesamtstrecke von 1,3 Kilometern zählt er zudem zu den längsten der Welt. Das Herzstück des Pfades bildet der 44 Meter hohe Baumturm. Wie ein riesiges Ei wölbt er sich über drei alten Tannen und Buchen nach oben. In seinem Inneren windet sich eine Rampe spiralförmig um die drei alten Bäume hinauf. Entlang des Weges können sich Interessierte über die Entwicklung der Flora informieren. Auf der Plattform angelangt, ist bei klarer Sicht der nördliche Alpenkamm zu sehen. Zurück auf dem Waldboden finden Sportfreunde drei Erlebnisstationen mit Seil- und Wackelbrücken, Trapezen und Balancierbalken.  

Baumwipfelpfad Lipno. Geöffnet: Januar bis März und November/Dezember. 10–16 Uhr, April, Mai, Oktober 10–18 Uhr, Juni bis September 9.30–19 Uhr, Eintritt: 190 CZK (ermäßigt 120 CZK), www.stezkakorunamistromu.cz

Baumwipfelpfad Bayerischer Wald. Geöffnet: April und Oktober 9.30–18 Uhr, Mai bis September 9.30–19.30 Uhr, 1. bis 22. November 9.30–15.30 Uhr, 12. bis 31. Dezember 9.30–15.30 Uhr, geschlossen: 23. bis 27. November, 24. Dezember, Eintritt: 9 Euro (ermäßigt 8 Euro), www.baumwipfelpfad.by



Anzeige

Wir bedanken uns bei unserem Partner für die Unterstützung:

© 2020 pragerzeitung.cz
Datenschutz, Cookies & Tracking, Netiquette, Kontakt und Impressum

Design: ideasfirst, s.r.o. | Code: www.rinovo.cz