Sparta stolpert beim Saisonauftakt

Sparta stolpert beim Saisonauftakt

Seit dem vergangenen Wochenende rollt in der höchsten tschechischen Spielklasse wieder der Ball. Titelanwärter Sparta Prag musste bereits am Freitagabend einen ersten Dämpfer hinnehmen.

29. 7. 2015 - Text: Stefan WelzelText: Stefan Welzel; Foto: Awaya Legends

Im Duell gegen den FC Vysočina Jihlava erreichten die Hauptstädter lediglich ein torloses Unentschieden. In einer ereignisarmen Partie kam Sparta ohne Kapitän und Stürmerstar David Lafata kaum gefährlich vor das Tor des Gegners. Die gerechte Punkteteilung war Jihlavas Lohn für eine disziplinierte Defensivleistung. Besser machte es Spartas langjähriger Rivale, der amtierende Meister Viktoria Pilsen. Die Westböhmen eröffneten die Saison mit einem 2:1 gegen Slavia Prag. Torschützen für die Rot-Blauen waren Nationalspieler Daniel Kolář sowie der Bosnier Ajdin Mahmutović in der 19. und 80. Minute. Slavias Topscorer Milan Škoda konnte in der 90. Minute lediglich noch den Ehrentreffer erzielen.

Einen erstaunlich guten Eindruck hinterließen die beiden Aufsteiger Sigma Olomouc und Fastav Zlín, die sich bei ihren Gastspielen in Teplice und bei den Bohemians 1905 Prag Punkte sicherten. Zlín gewann mit dem 1:0 in der Hauptstadt die ersten drei Zähler im Oberhaus seit über sechs Jahren. Olomouc kämpfte beim 2:2 in Nordböhmen stark und überraschte das ambitionierte Team des FK Teplice mit zwei Toren in der Nachspielzeit.



Anzeige

Wir bedanken uns bei unserem Partner für die Unterstützung:

© 2020 pragerzeitung.cz
Datenschutz, Cookies & Tracking, Netiquette, Kontakt und Impressum

Design: ideasfirst, s.r.o. | Code: www.rinovo.cz