Sorgerecht löst diplomatische Krise aus

Sorgerecht löst diplomatische Krise aus

Der Sorgerechtsstreit um die Kinder einer Tschechin, die bei einer norwegischen Pflegefamilie leben, hat zu einer diplomatischen Krise geführt.

14. 10. 2015 - Text: Marcus HundtText: mh/čtk; Foto: Q.pictures/pixelio.de

Außenminister Lubomír Zaorálek (ČSSD) ließ der norwegischen Botschafterin in der vorigen Woche eine von ihm unterzeichnete Protestnote überbringen, in der Prag den Entzug des Sorgerechts kritisiert und dessen Recht­mäßigkeit anzweifelt. Das Jugendamt hatte der in Norwegen lebenden Mutter im Mai 2011 Kindesmissbrauch vorgeworfen. Neben Zaorálek bezog auch Präsident Zeman in der Vorwoche zu dem Fall Stellung, indem er die norwegische Botschafterin vom Festbankett zum Staats­feiertag am 28. Oktober ausladen ließ. 



Anzeige

Wir bedanken uns bei unserem Partner für die Unterstützung:

© 2020 pragerzeitung.cz
Datenschutz, Cookies & Tracking, Netiquette, Kontakt und Impressum

Design: ideasfirst, s.r.o. | Code: www.rinovo.cz