Serbien ohne Tipsarevic

Serbien ohne Tipsarevic

Im Davis-Cup-Finale müssen die Gegner Tschechiens auf ihren zweitbesten Mann verzichten

14. 11. 2013 - Text: Stefan WelzelText: sw; Foto: APZ

Anzeige

Janko Tipsarevic (ATP 36) wird seiner Mannschaft am Wochenende fehlen, wenn diese zum zweiten Mal in der Verbandsgeschichte nach dem Davis-Cup-Titel greift. Der 29-jährige Belgrader laboriert an einer Fersenverletzung. Bis kurz vor Verkündung des Aufgebots für die ersten beiden Einzel vom Freitag hofften die Serben darauf, dass Tipsarevic doch noch fit werden würde. Da es nun jedoch nicht reicht, wird ihn der 23-Jährige Dusan Lajovic (ATP 117) vertreten. Der Ausfall Tipsarevics wiegt für die bis dato favorisierten Gastgeber schwer, denn Lajovic ist deutlich schwächer einzustufen als die routinierte Nummer zwei der Serben. Somit hängt der Erfolg fast gänzlich von Novak Djokovic ab.

Des einen Pech ist des anderen Glück. Für die Tschechen haben sich die Chancen, den Vorjahrestitel zu verteidigen, auf einen Schlag deutlich erhöht. Das Team um Tomáš Berdych und Radek Štěpánek reiste vor zwei Tagen als Außenseiter an und findet sich nun plötzlich in der Favoritenrolle wieder. Das Finale eröffnen Djokovic und Štěpánek (ab 15 Uhr), danach treffen Berdych und Underdog Lajovic aufeinander.