Rock und Jazz auf dem Wenzelsplatz

Rock und Jazz auf dem Wenzelsplatz

Unter freiem Himmel beginnt das Straßenfest Euforie. Auch die Stern-Combo Meißen tritt auf

2. 7. 2014 - Text: Franziska NeudertText: fn; Foto: Abi Skipp

Anzeige

„Musik ohne Grenzen“ verspricht das Festival Euforie 2014: Unter freiem Himmel präsentieren sich im Rahmen des Straßenfestes von 7. bis 13. Juli auf dem Prager Wenzelsplatz Rock- und Jazzmusiker der tschechischen und internationalen Klubszene. Um dem Anspruch grenzenloser Konzertfreuden gerecht zu werden, ist der Eintritt an allen Tagen frei.

Der Name des neuen Festes könne, so die Initiatoren, als Anspielung auf das Hochgefühl und die Freude gelesen werden, die Jazz- und Rockmusik beim Zuhörer auslösten. Zugleich sei „Euforie“ auch eine Zusammensetzung der Kürzel „EU“ für Europäische Union und „For“ für Forum. In dieser Lesart soll das Festival eine Plattform für den Austausch von Ideen bieten.

Wie die Veranstalter betonen, bilden sowohl die musikalische Qualität als auch die Lebenseinstellung die Schlüsselkriterien für die Auswahl der Künstler. 14 Ensembles haben die Initiatoren ausgesucht. Sie werden die Bühne auf dem Wenzelsplatz täglich zweimal bespielen, um 17.30 Uhr und um 20 Uhr.

Eröffnen wird die Veranstaltung am Montag der slowakische Jazz-Musiker Peter Lipa mit seiner Band. In den folgenden Tagen werden unter anderem die Rockband Blue Effect, die Prager Rocker von Futurum und die Folk-Rock-Kombo um Zuzaná Michnová und Oskar Petr zu hören sein.

Zu den Höhepunkten von Euforie 2014 zählt der Auftritt der Stern-Combo Meißen. 1964 in Meißen gegründet, gehört die Gruppe zu den ältesten bestehenden Rockbands Deutschlands. Ihren Durchbruch in der ostdeutschen Musikszene erlangte sie 1974 mit der Veröffentlichung ihres Lieds „Der Kampf um den Südpol“. In den folgenden Jahren veränderte die Band immer wieder ihren Musikstil und benannte sich zwischenzeitlich zu Stern Meißen um. Von 1977 bis 1989 veröffentlichte sie sieben erfolgreiche Alben. Die Wende brachte der Gruppe eine Pause, die sie erst 1996 beendete. In Prag wird die Stern-Combo Meißen gleich zweimal auftreten. Sie spielt am Mittwoch, 9. Juli sowie am Folgetag.

Begleitend zum musikalischen Programm öffnet das Rathaus des ersten Stadtbezirks seine Pforten und ermöglicht Bürgern und Besuchern des Festivals, mit Vertretern der Stadt ins Gespräch zu kommen. Bei einem Bazar können Kunstwerke aus Tschechien und England erstanden werden. Der Erlös aus dem Verkauf soll der Stiftung „Podepsáno srdcem“ („Mit dem Herzen unterschrieben“) zugute kommen, die sich für Alzheimer-Patienten einsetzt.

Informationen unter www.euforiepraha.cz