Mindestlohn wird steigen

Mindestlohn wird steigen

Regierung beschließt Anhebung ab Januar 2015

15. 9. 2014 - Text: Ivan DramlitschText: id/čtk; Foto: APZ

Anzeige

 

In Tschechien steigt der gesetzliche Mindestlohn von derzeit 8500 Kronen (310 Euro) auf 9200 Kronen (334 Euro) ab Januar 2015. Das hat die tschechische Regierung am Montag beschlossen. „Wir wollen ehrlich arbeitenden Menschen eine würdige Entlohnung für die geleistete Arbeit sicherstellen. Deshalb werden wir den Mindestlohn kontinuierlich anheben, bis er das Niveau von 40 Prozent des Durchschnittlohns erreicht“, erläuterte Arbeits- und Sozialministerin Michaela Marksová Tominová (ČSSD) die Entscheidung des Kabinetts.

Ursprünglich hatten sich Regierung und Arbeitgeber auf eine Erhöhung von 500 Kronen geeinigt. Mit der einseitig vom Kabinett beschlossenen Erhöhung um weitere 200 Kronen sind die Arbeitgeberverbände nicht einverstanden. Sie befürchten zu große Belastungen für Unternehmen und warnen vor möglichen Entlassungen. Die Gewerkschaften begrüßten hingegen die Entscheidung der Regierung. Der tschechische Mindestlohn gehört zu den niedrigsten innerhalb der EU. In acht Staaten der Union gibt es allerdings keine Mindestlohnregelung.