Klaus: EU-Eliten wollen Nationalstaaten abschaffen

Die EU-Eliten wollen die Union in einen Großstaat verwandeln, dieser würde die historischen europäischen Staaten und die Demokratie liquidieren – das schreibt Ex-Präsident Václav Klaus in seinem Manifest „Demokraten in Europa, erwachet!“

9. 9. 2013 - Text: Ivan DramlitschText: id/čtk, Foto: APZ

Anzeige

 

Laut Klaus wollen vor allem „grüne Radikale“, aber auch die aktuellen EU-Spitzen, einen „Völkerkessel“ nach Vorbild der Sowjetunion schaffen. Klaus reagierte damit indirekt auf eine Erklärung des grünen EU-Abgeordneten Daniel Cohn-Bendit mit dem Titel „Junge Europäer…. Vereinigt euch!“ Laut Klaus sei dies eine Paraphrase auf das Kommunistische Manifest und ziele auch in die gleiche Richtung.

„Die Schrecken, die teilweise auch mit Hilfe der Ideen des Kommunistischen Manifests in der Welt wüteten, die zig Millionen Opfer des kommunistischen Projekts, das schließlich – leider nach viel zu langer Zeit – vor einem knappen Vierteljahrhundert unterging, dieses Projekt wollen die modernen Linken, nicht nur die roten, sondern immer öfter auch die grünen, auf der Basis der Europäischen Union wiederbeleben“, so der Ex-Präsident in seinem Manifest.

Klaus fordert die „schlafenden Demokraten“ Europas auf, sich dagegen zu wehren und fordert auf seiner Internetseite zur Unterschrift seines Manifestes auf. Unterschrieben haben unter anderem der Euro-kritische britische EU-Abgeordnete Nigel Farage sowie sein Landsmann, der Journalist und Historiker John Laughland. Beide sollen das Klaus’sche Manifest in Europa bekannt machen.