Innovationsbarometer: Tschechien auf Platz 19

Innovationsbarometer: Tschechien auf Platz 19

Tschechien belegt hinsichtlich Innovationspotential und Konkurrenzfähigkeit innerhalb der EU den 19. Platz von 28 Ländern

11. 10. 2013 - Text: Ivan DramlitschText: id/čtk; Foto: APZ

Anzeige

 

Zu diesem Ergebnis kommt ein von der Bank „Česká spořitelna“ vorgestelltes Innovationsbarometer. Dieses verfolgt unter anderem die Ausgaben für Forschung und Entwicklung in Bezug zum Bruttoinlandsprodukt, die Anzahl der gemeldeten Patente, die Anzahl der Absolventen technischer Universitäten, zitierte Veröffentlichungen, die Bildungsausgaben oder den Export von Spitzentechnologie.

Am besten schnitten bei der Untersuchung Schweden, Dänemark und Finnland ab. Das Schlusslicht der EU-Rangliste bildeten Griechenland, Rumänien und Bulgarien. Tschechien landete noch hinter Slowenien, Ungarn und Spanien. Große Mängel hat das Land bei den öffentlichen Bildungsausgaben und beim E-Government. Relativ gut gestaltet sich die Situation hingegen beim Technologie-Export und bei den Absolventen technischer Universitäten.