Demonstrationen für und gegen Aufnahme von Flüchtlingen

Demonstrationen für und gegen Aufnahme von Flüchtlingen

Tschechische Bürger sind in der vergangenen Woche für und gegen die Aufnahme von Asylbewerbern auf die Straße gegangen.

2. 7. 2015 - Text: Stefan WelzelText: sw/čtk; Foto: C. Anton

Am Donnerstagabend demonstrierten auf dem Prager Wenzelsplatz mehr als hundert Menschen für mehr Toleranz. Sie kritisierten, dass sich die Regierung gegen eine EU-weite Aufnahmequote für Asylbewerber ausgesprochen hat. Mitorganisatorin Mariana Otterová zufolge wollten die Aktivisten vor allem ein Zeichen gegen die zunehmende Fremdenfeindlichkeit in ihrem Land setzen und ihre Solidarität mit den Migranten zum Ausdruck bringen. Am Freitag versammelten sich in Brünn laut Polizeiangaben rund 700 Menschen, um gegen die Aufnahme von Flüchtlingen aus Kriegsgebieten zu protestieren. Zur Kundgebung in der Innenstadt hatte unter anderem die rechtsradikale Partei DSSS aufgerufen. Gegen Ende der bewilligten Veranstaltung musste die Polizei eingreifen, um einen Zusammenstoß mit rund 500 Gegendemonstranten zu verhindern. 



Anzeige

Wir bedanken uns bei unserem Partner für die Unterstützung:

© 2020 pragerzeitung.cz
Datenschutz, Cookies & Tracking, Netiquette, Kontakt und Impressum

Design: ideasfirst, s.r.o. | Code: www.rinovo.cz