Besuch in Gutwasser

Besuch in Gutwasser

Bischof segnet neue Orgel im Böhmerwald

6. 10. 2016 - Text: PZText: PZ; Foto: privat

Wie jedes Jahr im Herbst feiert die Pfarrei Gutwasser (Dobrá Voda) bei Hartmanice im Böhmerwald ihren Kirchenpatron, den heiligen Gunther. Die kleine Gemeinde ist mit ihrer rund 270 Jahre alten St.-Gunther-Kirche und dem sogenannten Guntherbrunnen ein bedeutender Wallfahrtsort im deutsch-tschechischen Grenzgebiet. Am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Oktober, weiht Bischof Vlastimil Kročil aus České Budějovice (Budweis) eine neue Orgel ein, die vom Pilsner Verein „Šumavské cesty“ („Wege durch den Böhmerwald“) gespendet wurde.

Der heilige Gunther lebte zwischen 1040 und seinem Tod 1045 „als Einsiedler in Gutwasser und wird seit Jahrhunderten als Brückenbauer zwischen den Völkern verehrt“, wie der deutsche Förderverein des St.-Gunther-Hauses schreibt. Nach der Renovierung der Kirche Ende der neunziger Jahre wurden unter anderem ein gläserner Altar mit monumentalem Triptychon, der Kreuzweg sowie eine Krippe in die leeren Räume eingebaut. Nun folgt die von Antonín Habětín restaurierte Orgel. Die Festlichkeiten beginnen am Samstagabend mit einer gesungenen Vesper. Am Sonntag um 11.30 Uhr wird die Messe mit Orgelweihe gefeiert. Nach dem Gottesdienst steht das St.-Gunther-Haus gegenüber der Kirche allen Besuchern offen.

Weitere Artikel

... von PZ
... aus dem Bereich Unterwegs

Abonniere unseren Newsletter

Wir bedanken uns bei unserem Partner für die Unterstützung:

© 2019 pragerzeitung.cz
Datenschutz, Cookies & Tracking, Netiquette, Kontakt und Impressum

Design: ideasfirst, s.r.o. | Code: www.rinovo.cz