24. November 2017,

Multikulturell und ehrgeizig

Bisher sind nur Kinder- und Jugendmannschaften geplant.

21. 09. 2016

Der neu gegründete Deutsche Fußball-Club Prag stellt sich vor

 

Im Spätsommer 2015 fand im Stadtteil Vokovice die Neuauflage des Finalspiels der ersten Deutschen Fußballmeisterschaft statt. Wie schon 1903 gewann der VfB Leipzig (vertreten durch die „Initiative 1903“) gegen eine Prager Auswahl alias DFC Prag mit 7:2. Knapp ein Jahr nach dem Freundschaftsspiel gründete sich der „Deutsche Fußball-Club Prag“ neu. Vergangene Woche stellte er sich in der Deutschen Schule Prag (DSP) offiziell vor.

„Wir wollen für echte Freundschaft und Vertrauen zwischen Tschechen und Deutschen stehen, Ehrgeiz, Leistung, Fairness und Ehrlichkeit zeigen“, heißt es in der Broschüre des Klubs. Der in Tschechien eingetragene Verein beruft sich auf den von 1896 bis 1939 existierenden Klub mit dem gleichen Namen.

Bislang sind nur Kinder- und Jugendmannschaften geplant. „Wir fangen bei den Kleinen an“, erklärt Thomas Oellermann, Vorstandsmitglied des neuen DFC. Der in Prag lebende Historiker lief beim Freundschaftsspiel vor einem Jahr als Kapitän auf und sieht den Aufbau einer leistungsbezogenen Abteilung für Erwachsene erst als mittel­fristiges Ziel. Der 39-Jährige rechnet mit vielen Anmeldungen aus den Reihen der drei deutschen Schulen in Prag (neben der DSP das Thomas-Mann-Gymnasium sowie die Grundschule für Deutsch-Tschechische Verständigung), die alle im Aufsichtsrat vertreten sind.

Oellermann verweist neben sportlichen Aspekten auch auf die Geschichte und die jüdischen Wurzeln des ersten DFC, der sich 1939 auflöste, nachdem die Nationalsozialisten in Prag einmarschiert waren. Nicht nur, aber auch deshalb schreibt sich der neue Verein Weltoffenheit auf die Fahnen. Er will integrativ wirken und „multinationale, interkonfessionelle und multikulturelle Mannschaften“ aufstellen.

Ganz der Tradition verpflichtet, liefen die ersten Nachwuchskicker beim Oktoberfest in der Deutschen Schule Prag in blau-weißen Trikots mit Original­emblem auf. „Die entsprechenden Namens- und Symbolrechte waren frei und wurden nun von uns gesichert“, so Oellermann. Das erste offizielle Training findet am Dienstag, 4. Oktober auf dem Trainingsgelände des Partnerklubs Meteor Praha VIII statt.


facebook.com/DFC-Prag, info@dfcprag.com

Text: Stefan Welzel, Foto: DFC Prag

^ nach oben