22. Juli 2018,

Aktuelle Meldungen

06. 11. 2014

Sparta Prag droht Geisterspiel, Berdych sichert sich WM-Teilnahme, Eishockey: Slavia gewinnt Derby

Sparta Prag droht Geisterspiel

Slovan Bratislava und Sparta Prag sind von der UEFA für das Fehlverhalten ihrer Anhänger im Europa-League-Duell am 23. Oktober mit Geldbußen belegt worden. Der tschechische Meister muss laut dem am vergangenen Donnerstag bekanntgegebenen Urteil 80.000 Euro, die Gastgeber aus Bratislava 50.000 Euro an den europäischen Fußballverband entrichten. Zudem müssen die Tschechen ein Spiel vor leeren Rängen austragen, wenn es binnen zwei Jahren zu ähnlichen Vorfällen kommt. Ein Sprecher von Sparta Prag erklärte, der Verein werde womöglich Berufung gegen das „zu harte Urteil“ einlegen. Die Begegnung in der slowakischen Hauptstadt war für mehr als eine halbe Stunde unterbrochen worden, nachdem Sparta-Anhänger den Gästesektor verlassen hatten und es zu gewalttätigen Ausschreitungen mit Fans der gegnerischen Mannschaft sowie der Polizei gekommen war.   (mh/čtk)



Berdych sichert sich WM-Teilnahme
Mit seinem Halbfinaleinzug beim Masters-Turnier in Paris hat sich Tomáš Berdych (ATP 7) für die World Tour Finals in London vom 9. bis 16. November qualifiziert. Für den Tschechen ist es bereits die fünfte Teilnahme an der WM nacheinander. In London trifft er in der Gruppe A auf den Titelverteidiger und Weltranglistenersten Novak Đoković, den Australian-Open-Sieger Stan Wawrinka und den US-Open-Sieger Marin Čilić. In Gruppe B bekommt es Lokalmatador Andy Murray mit dem Weltranglisten-Zweiten Roger Federer, dem US-Open-Finalisten Kei Nishikori und dem Kanadier Milos Raonic zu tun. Nach der Absage von French-Open-Sieger Rafael Nadal, der die Saison aufgrund einer Blinddarmentzündung vorzeitig beendet hat, gilt Đoković als klarer WM-Favorit. Am vergangenen Sonntag schlug der Serbe in Paris den Weltranglisten-Achten Raonic, der Berdych im Halbfinale bezwungen hatte.   (mh)



Eishockey: Slavia gewinnt Derby
Im Hauptstadtderby am vergangenen Sonntagabend konnte sich der Slavia bei Sparta Prag vor knapp 10.000 Zuschauern in der Tipsport Arena mit 1:0 durchsetzen. Mann des Spiels war Slavia-Kapitän Jaroslav Bednář, dem kurz vor Spielende der entscheidende Treffer gelang. Tabellenführer HC Oceláři Třinec verlor derweil überraschend gegen den Tabellen-Achten Bílí Tygři Liberec mit 2:3. Der erste Verfolger Verva Litvínov konnte die Niederlage des Konkurrenten an der Tabellenspitze ausnutzen und zog durch einen 6:5-Sieg gegen Kometa Brünn nach Punkten gleich. Derweil reagierten die Verantwortlichen des Titelkandidaten HC Vítkovice Steel auf eine bisher enttäuschende Saison und entließen Trainer Peter Oremus nach einer 2:5-Niederlage gegen den PSG Zlín. Neuer Übungsleiter ist der 56-jährige ehemalige Nationalspieler Ladislav Svozil.   (ph)

Foto: APZ

^ nach oben