18. Oktober 2017,

Kein Recht auf Hausgeburt

Hausgeburten seien zu riskant, sagen viele Ärzte.

15. 11. 2016

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Klage zweier tschechischer Mütter auf ein Recht auf Hausgeburt zurückgewiesen.

Das gab das Gericht am Dienstag bekannt. Die Frauen hatten gegen den tschechischen Staat geklagt, da seine Gesetze ihnen eine Hausgeburt mit der Unterstützung einer Hebamme unmöglich machten. Die Richter sahen darin keine Verletzung des Rechts auf Achtung des Privat- und Familienlebens. Sie riefen die Regierung in Prag jedoch auf, die Bedingungen in den Entbindungsstationen dem medizinischen Fortschritt anzupassen. Hausgeburten sind in Tschechien nicht verboten. Hebammen benötigen jedoch eine Genehmigung der Gesundheitsbehörden, die kaum zu beschaffen ist.

Text: fn/čtk, Foto: APZ

^ nach oben