27. August 2016,

Chinesen wollen Temelín ausbauen

29. 08. 2014

Wirtschaftminister bestätigt Interesse Chinas an AKW-Ausbau

 

China hat sein Interesse bekundet, im Falle einer neuen Ausschreibung den Auftrag für den Ausbau des südböhmischen Atomkraftwerks Temelín zu bekommen. Am Donnerstag bestätigte dies gegenüber dem Tschechischen Rundfunk Wirtschaftsminister Jan Mládek (ČSSD). Ministeriumssprecher František Kotrba sagte gegenüber der Nachrichtenagentur čtk, dass ein solches Interesse auch im Falle eines möglichen Ausbaus des zweiten tschechischen Atomkraftwerks in Dukovany bestehe.

„Der Minister hat uns darüber informiert, dass sich heute Regierungsvertreter der Volksrepublik China an ihn gewandt hätten. Die hätten ihm dann mitgeteilt, dass China im Falle neuer Auschreibungen für Temelín oder Dukovany durchaus interessiert sei, an diesen Ausschreibungen teilzunehmen“, so Kotrba.

Bereits im Juli hatte das koreanische Unternehmen KEPCO Interesse an der Teilnahme einer neuen Ausschreibung bekundet. Die Temelín-Betreibergesellschaft ČEZ hatte im April den Temelín-Wettbewerb gestoppt, nachdem die tschechische Regierung keine Mindestabnahme-Preise garantieren wollte. Dass eine neue Ausschreibung für den Temelín-Ausbau ausgerufen wird, gilt jedoch als nahezu sicher.

 

 

 

Text: id/čtk, Foto: APZ

^ nach oben