25. September 2016,

Ein Meister, der aneckt

Markus Lüpertz nahm die Auszeichnung persönlich in Liberec entgegen.

Markus Lüpertz gehört zu den bekanntesten Künstlern der Gegenwart. Nun ist er Ehrenbürger seiner Geburtsstadt Liberec

Prager Zeitung, Kultur

Mährische Bilderwelten

Die liebliche Landschaft Südmährens prägte Skácel.

Die Lyrikreihe „Poesiealbum“ widmet dem Schriftsteller Jan Skácel eine Ausgabe mit Nachdichtungen von Reiner Kunze

Prager Zeitung, Kultur

Warum Schwejk ein Buddhist sein könnte

Kenichi Abe kennt sich in Tokio aus – aber auch in der tschechischen Literatur.

Auch in Tokio lernen Studenten Tschechisch. Eine Begegnung mit dem japanischen Bohemisten Kenichi Abe

Prager Zeitung, Kultur

Mit Stift und Zettel um die Welt

Wie hätte Šašek wohl Prag porträtiert?

Miroslav Šašek malte Städte und Länder für Kinder – aber nicht seine Heimat Prag. Die schönsten Zeichnungen erscheinen zum 100. Geburtstag des Künstlers in einem Bildband

PZ Online, Kultur

Der vergessene Reformator

Hieronymus von Prag auf einem Kupferstich von Johann Balzer

Hieronymus von Prag wird zum ersten Mal in einer deutschsprachigen Monografie gewürdigt

Prager Zeitung, Kultur

„Glücklich bis zur letzten Stunde“

In jungen Jahren feierte die gebürtige Wienerin Erfolge als Sängerin und Tänzerin.

Im Zweiten Weltkrieg half der einstige Opernstar Marianne Golz-Goldlust verfolgten Prager Juden bei der Flucht – und wurde dafür zum Tode verurteilt

PZ Online, Kultur

Bibel sucht Besitzer

Wer eine Heilige Schrift vermisst, sollte sich schnell melden.

Ein über 300 Jahre altes Buch aus Nürnberg ist wieder aufgetaucht

Prager Zeitung, Kultur

„Der Markt erlaubt alles“

Gidon Kremer wurde 1947 in Riga geboren. Am 14. September spielt er in Prag.

Der Violinist Gidon Kremer hat viele unbekannte Komponisten entdeckt – und inzwischen auch Mitstreiter gefunden

PZ Online, Kultur

Geworfen in die Bodenlosigkeit

Das Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe widmete Flusser 2015 eine große Ausstellung.

Vilém Flussers Theorien über Sprache und Kommunikation bieten noch heute viele Anknüpfungspunkte. Der Verlust der Prager Heimat spielte eine bedeutende Rolle in seinem Denken

PZ Online, Kultur

Himmel, Hölle und das Paradies

Ungewöhnliche Blickwinkel zeichnen Hrabals frühe Gedichte aus.

„Das verlorene Gässchen“ von Bohumil Hrabal erscheint in zweisprachiger Ausgabe

Prager Zeitung, Kultur

^ nach oben