29. August 2016,

Herren und Heilige

Schloss in Jindřichův Hradec erinnert an Märtyrer

Prager Zeitung, Kultur

Der doppelte Heydrich

In „HHhH“ liegt der Fokus auf Heydrich (Jason Clarke) und seiner Frau (Rosamund Pike).

Zwei aktuelle Kinoproduktionen widmen sich dem Heydrich-Attentat aus unterschiedlicher Sichtweise. Es sind nicht die ersten Spielfilme zur „Operation Anthropoid“

Prager Zeitung, Kultur

„Ohne Prager Frühling kein Berliner Mauerfall“

Lenka Reinerová im Jahr 2003 in ihrer Wohnung

Wie Lenka Reinerová den Einmarsch in die Tschechoslowakei am 21. August 1968 erlebte

PZ Online, Kultur

Identitätssuche mit Abgründen

Nicht alles glänzt in Bukarest.

Daniel Goetsch spielt in seinem Roman „Ein Niemand“ mit erzählerischen Stilmitteln. Und überrascht den Leser am Ende mit einer unerwarteten Wende

PZ Online, Kultur

Aufrichtigkeit und Lebensfreude

Autorin Tereza Boučková

In „Das Jahr des Hahns“ verarbeitet Tereza Boučková ihre eigene Lebensgeschichte. Der Roman erschien zuletzt auf Deutsch

Prager Zeitung, Kultur

Böhmischer Paradiesvogel

Trotz neuen Plänen will Milena Oda mit dem Schreiben nicht aufhören.

Jahrelang hat Autorin Milena Oda auf Deutsch geschrieben. Jetzt will sie nicht mehr – und widmet sich neuen Abenteuern

PZ Online, Kultur

Im Rausch der Klänge

Als DJ würde Doubek sich selbst nicht bezeichnen.

Auf der Bühne bringt Ventolin das Publikum zum Tanzen. Tagsüber lehrt er als David Doubek an der Karls-Universität

PZ Online, Kultur

„Vergleiche zwischen West und Ost sind unfair“

Dirigent Weiser fühlt sich der Tradition verbunden.

Ab der neuen Spielzeit ist der Stuttgarter Andreas S. Weiser Chefdirigent an der Staatsoper Prag

PZ Online, Kultur

Mit Kafka und Dr. Watson auf Verbrecherjagd

Treibt ein Golem sein Unwesen? Oder sind es mehrere?

In Klaus-Peter Walters „Sherlock Holmes und der Golem von Prag“ bekommt es der berühmte Detektiv mit vielen Widersachern zu tun

Prager Zeitung, Kultur

An einer Kreuzung der Literaturgeschichte

Vladislav Vančura (rechts) mit Václav Kubásek, einem der Wegbereiter des modernen tschechischen Kinos

Vladislav Vančura gilt als Meister der kunstvollen Hochsprache. In diesem Jahr hätte er seinen 125. Geburtstag gefeiert

Prager Zeitung, Kultur

^ nach oben