27. Mai 2016,

Mittler zwischen den Kulturen

Porträt von Max Brod (1911)

Max Brod prägte den Begriff „Prager Kreis“. Sein literarischer Essay über die Schriftstellergruppe ist nun neu aufgelegt worden

Prager Zeitung, Kultur

Maler und Illustrator Adolf Born gestorben

Adolf Born erhielt für sein Werk viele Preise.

Der tschechische Maler Adolf Born ist am Sonntag im Alter von 85 Jahren verstorben. Born war hierzulande vor allem als Illustrator von Kinderbüchern und Trickfilmen bekannt.

PZ Online, Kultur

Lautes Gedenken

Bereits im vergangenen Jahr nahmen viele Brünner an der „Wallfahrt der Versöhnung“ teil.

Mit dem Festival „Meeting Brno“ erinnert die Stadt an die Opfer von Krieg und Vertreibung

PZ Online, Kultur

Stalin ist zurück

Das monströse Original maß 15 Meter, die Nachbildung wird sich auf einen sechs Meter hohen Kopf beschränken.

Das Denkmal auf dem Letná-Hügel wird nachgebaut – als Kulisse für einen Film

Prager Zeitung, Kultur

Streitfall unterm Hammer

Nová scéna mit dem versteigerten Betriebsgebäude (rechts)

Das Prager Nationaltheater erhält nach über 20 Jahren sein Betriebsgebäude zurück

Prager Zeitung, Kultur

Hoch lebe Hurvínek

Hurvínek ist in Chrudim in allen Größen ausgestellt.

Das Puppentheater-Museum im ostböhmischen Chrudim ehrt Tschechiens berühmteste Marionette zum 90. Geburtstag mit zwei Ausstellungen

Prager Zeitung, Kultur

„Einmal licht, einmal dunkel“

Lenka Reinerová glaubte an die Macht der Worte.

Vor hundert Jahren wurde Lenka Reinerová in Prag geboren. Die Stadt war Dreh- und Angelpunkt ihres Lebens

PZ Online, Kultur

Wo ist Rilke?

Heinrich Vogelers Gemälde „Sommerabend“ inspirierte den Autor zu seinem Roman.

Klaus Modick stellt seinen Roman „Konzert ohne Dichter“ in Prag vor. Jetzt erscheint er auf Tschechisch

PZ Online, Kultur

„Gut für die Psyche des Autors“

Klaus Modick spricht über sein neues Buch und den Einfluss Prager Schriftsteller

Prager Zeitung, Kultur

Brutale Gleichgültigkeit

Josef Formánek hat viel mit seinem Protagonisten gemein.

In Josef Formáneks Roman „Die Wahrheit sagen“ treffen sich zwei Verlorene

PZ Online, Kultur

^ nach oben