Freitag, 24. Oktober 2014

Die Deutsche Schule Prag ist eine Begegnungsschule

07. 03. 2013

Marie Grygerová, PR- und Marketingleiterin der DSP, im Gespräch

Die Deutsche Schule Prag ist seit 2001 eine deutsch-tschechische Begegnungsschule. Sie ist eine von der Bundesrepublik Deutschland sowie vom Ministerium für Schule, Jugend und Sport der Tschechischen Republik (MŠMT) geförderte anerkannte Deutsche Auslandsschule und gehört zum Netzwerk der 140 Deutschen Auslandsschulen.

An Ihrer Schule, die Sie Begegnungsschule nennen, wird in zwei Sprachen unterrichtet. Können Sie uns das Konzept Ihrer Schule erläutern?
Grygerová: An der Deutschen Schule Prag verläuft der Unterricht in zwei Zweigen: in dem tschechischen Zweig, d.h. auf dem tschechisch-deutschen Gymnasium, und in dem deutschen Zweig, d.h. in dem deutschen Kindergarten, in der Grundschule und auf dem Gymnasium. Das Prinzip der Begegnung beruht darauf, dass sich die tschechisch- und die deutschsprachigen Schüler sowohl in dem Schulgebäude selber, als auch im Unterricht und bei gemeinsamen Projekten treffen. Die tschechischen Schüler treten in das achtjährige Gymnasium mit Grundkenntnissen in Deutsch ein. An unserer Schule machen sie sich mit der deutschen Sprache vertraut und schließen die Schule mit dem deutschen Abitur auf einem muttersprachlichen Niveau sowie mit dem tschechischen Abitur ab.

Bringt die Schule ihren Absolventen einen Vorteil gegenüber den Absolventen anderer Schulen? Warum sollte sich ein tschechischer Schüler für Ihre Schule entscheiden?
Grygerová: Die Deutsche Schule Prag legt großen Wert auf den Fremdsprachenunterricht. Unsere Schule verfügt über herausragende Lehrer aus Deutschland und Tschechien, die nicht nur Deutsch und Tschechisch, sondern auch Englisch und Französisch auf hohem Niveau unterrichten. Die Kombination Deutsch + Englisch auf hohem Niveau ist eine gefragte „Ware“, die unsere Schüler anbieten können. Weitere Fremdsprachen, wie Spanisch oder Italienisch, sind fakultativ. Unsere Schüler sind demgemäß sprachlich gut ausgestattet und können den hohen Ansprüchen bei den Aufnahmeprüfungen für Universitäten und der Konkurrenz in ihren zukünftigen Jobs erfolgreich gegenüberstehen. Unsere Absolventen studieren nicht nur erfolgreich in Tschechien, sondern über 40 % unserer Abiturienten wurden in den letzten vier Jahren an Auslandsuniversitäten aufgenommen.

Einen bedeutenden Platz im Rahmen des Unterrichts nimmt auch eine intensive naturwissenschaftliche Ausbildung ein, die den Schülern einen Fachwortschatz sowohl in Tschechisch, als auch in Deutsch mitgibt.
In der 10. Klasse absolvieren unsere Schüler ein Pflichtpraktikum in einem Unternehmen ihrer Wahl, und zwar sowohl in tschechischsprachigen, als auch in deutschsprachigen Ländern. Somit haben sie die Möglichkeit, das auszuprobieren, was sie nach dem Abitur studieren und in ihrem Berufsleben anwenden möchten.

Text: PR

^ nach oben