29. Mai 2016,

Endstation Nostalgie: In der himmlischen Ruhe von Hotzenplotz

Alle 25 Jahre lässt sich in Osoblaha ein Präsident blicken. An Václav Havel erinnert noch heute das Porträt hinter dem Traktor.

Im Rest des Landes wissen die meisten nichts über Osoblaha. Die Zugfahrt von Prag dorthin dauert einen halben Tag. Aber wer etwas über das Leben in der tschechischen Provinz erfahren will, sollte sich unbedingt auf den Weg machen

Prager Zeitung, Gesellschaft

Toleranz gewinnt

Auch die Ärztin Džamila Stehlíková wurde geehrt.

Die Organisation PROUD verleiht Auszeichnungen – und einen Antipreis

Prager Zeitung, Gesellschaft

Festival mit Tränengas

Die Familien in Idomeni kommen mit bescheidenen Mitteln aus. Petra Voráčková wurde trotzdem oft zum Essen eingeladen.

Petra Voráčková war als freiwillige Helferin im griechischen Flüchtlingscamp Idomeni

PZ Online, Gesellschaft

Im Auge des Betrachters

Neue Technik ermöglicht es, Gesichter und verdächtiges Verhalten zu erkennen. Nichtregierungsorganisationen sind besorgt.

Prag will bis 2019 große Summen in Kamerasysteme investieren. Wem nützt das?

PZ Online, Gesellschaft

Im Zeichen der Versöhnung

Seit knapp einem Jahr lebt Martin Kastler in Prag.

Die Ackermann-Gemeinde setzt sich seit 70 Jahren für gute nachbarschaftliche Beziehungen ein. Das Anliegen der Gründer ist noch immer aktuell, meint der Bundesvorsitzende Martin Kastler

PZ Online, Gesellschaft

Im Löschen unschlagbar

Immer im Einsatz: Wenn Lukáš Novák nicht dienstlich Schläuche aufrollt, trainiert er privat.

Lukáš Novák ist der härteste Feuerwehrmann der Welt. Seit Jahren gewinnt er fast jeden Titel. Wie macht er das?

PZ Online, Gesellschaft

Die letzten drei Buchstaben

„Sprache ist Handlung“, sagt Jana Valdrová.

Angela Merkelová und Hillary Clintonová: An der weiblichen Endung des Nachnamens kommt in Tschechien kaum eine Frau vorbei. Sprachwissenschaftlerin Jana Valdrová kämpft seit Jahren gegen den Zwang zum „ová“

PZ Online, Gesellschaft

Zäune, Hanf und Menschlichkeit

Politiker und Veteranen feiern den Tag des Sieges – die Bürger bewegt etwas anderes

Prager Zeitung, Gesellschaft

„Die tschechische Gesellschaft ist sehr reaktionär“

„Porträt einer Frau mit Institution“: Anna Daučiková setzt sich mit Machtstrukturen auseinander.

Die Künstlerin Anna Daučíková gründete in den neunziger Jahren das erste feministische Magazin der Slowakei. Heute ist sie Professorin in Prag – und hat noch immer einiges zu kritisieren

PZ Online, Gesellschaft

Selbstverliebt

Die Tschechen mögen sich selbst am meisten

PZ Online, Gesellschaft

^ nach oben