18. Februar 2019,

Ein sinnloses Opfer?

Jan Palach als Gymnasiast in Mělník. Im Alter von 20 nahm er sich das Leben.

Vor 50 Jahren verbrannte sich Jan Palach auf dem Prager Wenzelsplatz. Der Student protestierte damit gegen die sowjetische Besetzung seines Landes. Doch hatte seine extreme Tat wirklich einen Sinn? Ein Gespräch mit der Historikerin Sabine Stach

PZ Online, Geschichte

Wie im Krieg

© Věra Petráková

Ein Rostocker erinnert sich an seinen Aufenthalt in Prag im Sommer 1968 – an Flugzeuglärm und heranrollende Panzer, aber auch an eine alte Freundschaft

PZ Online, Geschichte

Der vergessene Häftling

Gavrilo Princip erschießt am 28. Juni 1914 Erzherzog Franz Ferdinand und dessen Frau (nachempfundene Illustration von Achille Bertrame)

Vor 100 Jahren starb Gavrilo Princip in der Haftanlage von Theresienstadt. Im Juni 1914 verübte er das Attentat von Sarajevo, das zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs führte

PZ Online, Geschichte

Rundes Jubiläum

Das Gebäude des Nationalmuseums vor der Renovierung im März 2009   © Jorge Láscar, CC BY 2.0

Das tschechische Nationalmuseum wird 200 Jahre alt

PZ Online, Geschichte

Klein-Böhmen lag am Meer

Exil-Tschechen bei einer Parade in New York im Mai 1917   © Archives of Czechs and Slovaks Abroad – University of Chicago

Bis zu 40.000 Tschechen und Slowaken lebten zeitweise an New Yorks Upper East Side. Von dem Viertel rund um den „Bohemian Broadway“ ist heute nicht mehr viel übrig. 1918 war es einer der Geburtsorte der Tschechoslowakei

PZ Online, Geschichte

^ nach oben